Ich sehe, dass unser Land mit großem Tempo kaputtgemacht wird

20. November 2022 Hallo Meinung von Peter Weber

Dr. Hans Georg Maaßen, ehemaliger Verfassungsschutzpräsident Deutschlands (2012-2018) hat ein Interview für Hallo Meinung gegeben. Er sprach über die Migration, die Klimaextremisten, wie sich die CDU nur durch eine „Entmerkelisierung“ erneuern könnte. Er sprach auch über die Meinungsdiktatur der Grünen und wie die politischen Parteien von dem deutschen Verfassungsschutz überwacht werden. Es lohnt sich das ganze Interview anzuhören.
  • Herr Maaßen, es gibt einen bösen Mann in Europa neben einer bösen Frau in Italien und das ist Viktor Orban. Viktor Orban bezeichnete die CDU vor kurzen als eine linke Partei. Hat er Recht?

Ja, natürlich hat er Recht. Frau Merkel und ihr Umfeld haben die CDU in den letzten 20 Jahren eindeutig nach links gedreht und nicht nur sozialdemokratisiert, sondern die Partei sei ein Stück weit sozialistisch geworden.  Und Viktor Orban ist in Europa das passiert was hier vielen in Deutschland auch passiert. Sie werden ausgegrenzt, diffamiert, diskreditiert so als der übelste Mann Europas wird er bezeichnet natürlich neben Putin muss man sagen also das ist schon ganz schlimm, wie man mit Herrn Orban umgeht aber auch vor allem wie man mit Ungarn umgeht.

  • Na gut, Italien sieht man ja letztlich genauso, Frau Meloni wird Rechtsaußen, rechtsradikal rechtspopulistisch bezeichnet.

Herr Weber, wissen Sie, das erregt mich innerlich ein bisschen. Ich versuche normalerweise die Emotionen zu Hause zu lassen, aber wenn ich sehe, dass diese Technik vom MFS, also von der Stasi und vom KGB ausgearbeitet wurde, dass die hier in deutschen linksextremistischen Schulungslager verbreitet wurde, wie man den Gegner diffamiert, diskreditiert, wie man sie ausgrenzt und regelrecht fertigmachen.  Psychoterror gegen Andersdenkende durch Ausgrenzung. Das erleben wir heute. Das erleben wir heute auch durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland, wo linke Linksradikale genau diese Technik gegen Andersdenkende verwenden und das ein überwiegender Teil der Menschen in Deutschland! Das habe ich begreift, dass hier Feindbekämpfung im linksextremistischen Sinne betrieben wird. Das ist für mich manchmal unerklärlich, unfassbar, das sieht eigentlich jeder. Und ich habe mit Orbán angefangen, so wird Orbán auch auf europäischer Ebene bekämpft. Die Feindbekämpfung, was die Linken in Brüssels sagen, mal der Brüsseler Sowjet und die Linken in anderen Hauptstädten betreiben – und sie sprechen über Frau Meloni in ähnlicher Weise – versucht man nun auch gegen sie vorzugehen. Muss ich sagen, da muss man einfach Rückgrat zeigen, standhaft sein, sich darüber im Klaren machen, dass es eben Kommunisten sind, die dahinter stehen oder Ökosozialisten, die diese Feindbekämpfung betreiben.

  • Muss man ja deutlich sagen in Brüssel regiert EU Kommissionspräsidentin Frau von der Leyen die können wir doch in den selben Topf hineinwerfen widersprechen sie mir !

Frau von der Leyen ist aus meiner Sicht eine der Person, die diese Feindbekämpfung ganz gerade betreibt, diese ich sag mal klassische Zersetzungsarbeit gegen Orban und auch gegen andere politisch Andersdenkende, die nicht diesem linken Brüsseler Kurs folgen durchzieht.

  • Die CDU hätte nur eine Chance wieder regierungsfähig zu werden ohne diesen linkssozialistischen Ökosozialistischen Kurs zu verfolgen, wenn sich Koalition bilden würden . Herr Dr. Patzelt sprach davon und so habe ich ihn verstanden, dass man sagt hier müßten AfD, CDU aber auch FDP aufeinander zugehen, denn das wäre das stärkste bürgerliche Lager. Kann man dem widersprechen?

Nein, ich will ihnen nicht grundsätzlich widersprechen. Nur Herr Weber, sie müssen einsehen, bevor die Union so weit ist, muss sich die Union ändern. Die Union ist derzeit eigentlich in das konservative bürgerliche Lager nicht mehr anschlussfähig und was Merz, sag mal in den letzten 10 Monaten gemacht hat, ist meiner Meinung nach eine Fortsetzung des Merkel Kurses. CDU ist eine linke Partei und damit sie auch ins konservative und bürgerliche Lager, vor allem zu den vielen vielen Millionen nicht Wähler, die aus dem konservativen Lager stammen, also damit sie anschlussfähig ist, braucht es eine Entmerkelisierung  der CDU. Es muss eine klare Aussage geben, wir trennen uns politisch, programmatisch von der Merkel Ära und wir trennen uns auch vom Personal der Merkel Ära. Wenn das nicht geschieht, sehe ich auch gar nicht, dass die CDU ins bürgerliche konservative Lager wieder den Anschluss findet. Damit wird die CDU auch die nächsten Wahlen verlieren, weil sie sich muss den linken Kuchen, der immer kleiner wird, bei den Wahlen mit den Grünen mit der SED Nachfolgeorganisation und mit der SPD teilen.

Das ganze Interview kann man hier anhören:

https://www.youtube.com/embed/8h-lDv

MAGYAR NYELVŰ ÖSSZEFOGLALÓ: https://www.magyarhirlap.hu/kulfold/20221126-kizarjak-e-angela-merkelt-a-cdu-bol

1 thought on “Ich sehe, dass unser Land mit großem Tempo kaputtgemacht wird”

  1. „… Psychoterror gegen Andersdenkende durch Ausgrenzung …“ – es gibt keine bessere Bezeichnung für die Lage in Deutschland und Brüssel. Herr Maas hat den Finger genau auf die Wunde gelegt.
    Ich fühle mich schon lange wie in der „DDR 2.0“. Vonwegen leben wir in einem Rechtsstaat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert