Kultur

Deutsche und ihre Liebe zu Ungarn

5. November 2022: Europa-Reportage von Birgit Muth in BR Fernsehen Ungarn ein Sehnsuchtsland? – zumindest für den renommierten Schriftsteller Wilhelm Droste. Seine Liebe zu Land und Leuten wurde geweckt, als der damals jugendliche Briefmarkensammler eine Marke mit einem Langläufer auf Skiern und einer ihm unbekannten Sprache entdeckte. Fortan war es sein erklärtes Ziel, dieses verwegene Land zu erkunden. Inzwischen lebt der gebürtige Sauerländer mit seiner Frau, der preisgekrönten Regisseurin Ildikó Enyedi, ...

Weiterlesen

Wachfeuer für die Autonomie des Szeklerlandes

2. November 2022 An jedem letzten Oktobersonntag versammeln sich die Menschen in den frühen Abendstunden in mehr als 100 Siedlungen des Szeklerlandes, um ihre Forderung nach Autonomie zu bekräftigen. Auf Anhöhen in der Nähe jeder Siedlungen werden Wachfeuer entzündet.  Es wird überall die Proklamation der Szekler Nationalrat (Székely Nemzeti Tanács) vorgelesen, aber die Veranstaltungen haben auch lokalen Charakter. In einigen Fällen wurden Redner aus der Region eingeladen, in anderen Fällen ...

Weiterlesen

Auswandern nach Ungarn: Nicht einen Tag bereut!

Zengővárkony, Dorffest (Foto: Pecsma.hu) 19. Oktober Budapester Zeitung von JAN MAINKA Immer mehr Deutsche wandern nach Ungarn aus, fast alle sind bereits Rentner. Berufstätige, zumal mit Kindern im schulpflichtigen Alter, sind bisher eher die Ausnahme. Christiane Wichmann ist mit ihrer Familie eine von ihnen. Was hat Sie bewogen, Deutschland zu verlassen? Mein Mann und ich haben in Deutschland ein ...

Weiterlesen

Symbol der ungarischen Identität wurde entfernt

18. Oktober 2022 UngarnHeute Mitten im Krieg wird in der Ukraine ein Denkmal entfernt, das als Symbol ungarischer Identität gilt Der Staatssekretär des Ministerpräsidiums für Nationale Politik  und ungarische Organisationen in der Karpato-Ukraine protestieren gegen die Entscheidung des Stadtrats von Munkatsch (Munkács/Mukatschewo), die Statue des Turulvogels, das Symbol der Stadt und der ungarischen Identität, von der Burg Munkatsch zu entfernen. In einer Erklärung sagte János Árpád Potápi, es sei bedauerlich, dass es der ...

Weiterlesen

Zwiespältiges Siebenbürgentum

14. September 2022, Corvinák.hu von ZSOLT K. LENGYEL In seiner kleinungarischen Phase, die auf seine großungarische Vorgeschichte gefolgt war, setzte er zwei einvernehmliche Regionalisierungen voraus: auf ungarischer Seite des ungarischen Nationalbewusstseins, auf rumänischer Seite des rumänischen Nationalstaates. Sein konzeptionelles Kernelement, der siebenbürgische, vor allem ungarische Autonomiegedanke, forderte nach dem Friedensschluss von Trianon gleich zwei Treueschwüre: einen dem rumänischen Staat und den anderen der ungarischen Nation gegenüber. Die Vorstellung eines siebenbürgischen Mittelweges ...

Weiterlesen

Europas größtes Feuerwerk

28. August 2022 Aufgrund der zu erwartenden ungünstigen Wetterbedingungen wurde Europas größtes Feuerwerk am 20. August in Budapest mit einer Woche Verspätung, am 27. August gezündet. Das Warten hat sich gelohnt, das Feuerwerk über der Donau und die Lichtmalerei auf dem Parlamentsgebäude verzauberte Hunderttausende von Menschen, die sich entlang einem 4 km langen Abschnitt des Donauufers versammelt haben. Die Live-Übertragung des Feuerwerks und der Lichtmalerei wurde in diesem Jahr von mehr ...

Weiterlesen

Extra Hungariam non est vita

20. August, 2022 Magyar Hirlap von IRÉN RAB Eine Tafel, die im 18. Jahrhundert in den Städten des Deutschen Reiches mit der bildlichen Darstellung der Völker Europas aufgestellt wurde, nannte man „Völkertafel„. In Gasthäusern, Kneipen, Postämtern und anderen öffentlichen Orten wurde sie ausgehängt, um die Menschen über die Fremden zu informieren, die Poststation über die Passagiere, den Gastwirt über den Gast und den Reisenden über seinen Mitreisenden, dessen Nationalität und Wesen. Es war wichtig ...

Weiterlesen

Reitkultur auf ungarische Art

8. August 2022 Irén Rab nach dem Interview von Zoltán W.-Nemessuri in HITEL Es gibt ein altes ungarisches Sprichwort: Das Pferd macht den Mann, der Mann macht das Pferd.  Das Pferd ist einer der ältesten Gefährten des Menschen, ein Partner in der Kriegsführung, in der Landwirtschaft, auf Reisen und im Transport. Heute hat sich die Beziehung zwischen Mensch und Pferd verändert, die Welt hat sich verändert und auch der ...

Weiterlesen

Kurultaj: Ein Traditionsfest der Superlative

7. August 2022 nach Ungarn Heute Der diesjährige Kurultaj, die größte Traditionsveranstaltung Europas, bietet vom 12. bis 14. August in Bugac, einem kleinen Dorf in der südlichen Tiefebene, 119 Km von Budapest entfernt, traditionelle Attraktionen, Pferdeshows, pädagogische Präsentationen und Ausstellungen sowie Konzerte. Die Organisatoren erwarten fast 200.000 Besucher zur ungarischen Stammesversammlung, die zum siebten Mal stattfindet und in diesem Jahr 15 Jahre alt wird. Der erste moderne Kurultaj 2007 wurde auf Initiative von Zsolt András Bíró, ...

Weiterlesen

Die Ostslawen

29. Juli 2022 Magyar Hírlap von IRÉN RAB Die Statue des ukrainischen Dichters Taras Schewtschenko (1814-1861) befindet sich in der Budapester Stadtteil Wasserstadt, hinter dem Königsbad (Király-fürdő), auf dem nach ihm benannten Platz. Die Statue wurde als Symbol der gutnachbarschaftlichen Beziehungen und Freundschaft zwischen der Ukraine und Ungarn 2007 errichtet, und von den beiden damaligen Staatspräsidenten László Sólyom und Viktor Juschtschenko eingeweiht. Schewtschenko wurde auf dem Gebiet des Gouvernements Kiew in Russland ...

Weiterlesen