Kultur

Die russische Frage am Ende des 20. Jahrhunderts

Alexander Issajewitsch Solschenizyn (1918-2008) Ausschnitt aus dem Essay von Alexander Issajewitsch Solschenizyn im Jahre 1994 Das Unglück liegt nicht darin, dass die Sowjetunion zerfallen ist, denn das war unvermeidlich. Das gewaltige Unglück und die politisch auch noch weit in die Zukunft hinein verworrene Situation liegen darin, dass dieser Zerfall automatisch innerhalb der falschen, von Lenin oktroyierten Grenzen stattgefunden hat und damit Russland ganz russische Gebiete entriss. Binnen weniger Tage haben wir 25 ...

Weiterlesen

MCC Feszt 2022 – Wir geben der Begabung eine Stimme

Das Mathias Corvinus Collegium wird auch in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juli 2022 sein einzigartiges Bildungs- und Musikfestival, das MCC Feszt, mit renommierten internationalen und nationalen Referenten, ungarischen Star-Bands, und einer Vielzahl interaktiver Programme veranstalten. Die dreitägige Veranstaltung findet im Herzen von Esztergom statt, einer der schönsten historischen Städte Ungarns. Im Rahmen des Festivals bietet das Deutsch-Ungarische Institut für Europäische Zusammenarbeit Ihnen und Ihrer Familie eine Reihe von Programmen mit Bezug ...

Weiterlesen

Fußball-Legende: Ferenc Puskás

7. Juli 2022 Spiegel von ERIK EGGERS Jahrzehnte lebte er im spanischen Exil, die Verehrung seiner ungarischen Landsleute war dennoch grenzenlos. Ferenc Puskás, Fußball-Legende und Ikone des zauberhaften Spiels, wurde vergöttert. Ein Trauma freilich blieb: Die WM-Niederlage 1954 gegen Deutschland. Ganz Ungarn hatte sehnsüchtig auf ihn gewartet. Als Puskás 1981 wieder ein Stadion in seinem Heimatland betrat, erfüllte bei seiner Vorstellung in Budapest "ein minutenlanges, ohrenbetäubendes, Himmel und Erde erschütterndes ...

Weiterlesen

Prinz Charles in Siebenbürgen

20. Juni 2022, Tichys Einblick von BORIS KÁLNOKY Erstmals seit der Covid-Pandemie reiste Prinz Charles wieder nach Siebenbürgen, ein Ort der ihm besonders am Herzen liegt. "Ich fühle hier eine Kontinuität“, sagt er, „einen Jahrhunderte alten Kreislauf in dem Mensch und Natur im Gleichgewicht sind.“ Es ist ein perfekter Tag im kleinen siebenbürgischen Dorf Miclosoara, oder, wie die ungarischen Einheimischen es kennen, Miklósvár. Ein leichter Wind weht, ein wenig Regen ist gefallen, ...

Weiterlesen

Pfingstwallfahrt in Csíksomlyó am Tag der Nationalen Zusammengehörigkeit

4. Juni 2022 Seit 450 Jahren findet die Pfingstwallfahrt nach Csíksomlyó statt. Es strömen 200-300 Tausend Pilger zum Pfingsten in die Mitte des Csíker-Beckens, um sich zwischen den zwei Bergen - Kleiner und Großer Somlyó - zu treffen und zusammen an der Kirmes teilzunehmen. Das Csíker-Becken (rumänisch: Depresiunea Ciucului) erstreckt sich längsseitig in nördliche und südliche Richtung in den Ostkarpaten, Rumänien. Hier befindet sich Csíksomlyó (deutsch: Schomlenberg), was heute ein Ortsteil ...

Weiterlesen

„Wir sind seit tausend Jahren hier und auch in tausend Jahren werden wir hier sein“

Die ungarische Staatspräsidentin, Katalin Novák hat zum Tag der Einheit von evangelisch-reformierten Kirche in Siebenbürgen - am 21. Mai 2022 - eine Festrede bei der Enthüllung der Statue Gábor Bethlens in Gyulafehérvár, sowie an der Anweihung der von außen wie innen erneuerten evangelisch-reformierten Kirche in Magyarlapád im Komitat Fehér gehalten. Verehrte Feiernde! Wir sind hier, weil Gábor Bethlen uns nicht loslässt. Wir lassen Gábor Bethlen ebenfalls nicht los. Den Mann, der ...

Weiterlesen

Freier Raum mit Schatten

25. Mai 2022 Magyar Nemzet von ZOLTÁN W.-NEMESSURI Drei Titel fassen die revolutionäre gesamtkünstlerische Ausstellung der 1960er und 1970er Jahre zusammen. Der erste sind die sinnlichen drei Worte des Ideengebers des Projekts, des Dokumentarfilmers András Kisfaludy: Freier Platz mit Schatten (’Szabad tér árnyakkal’); dann die sprachliche Erfindung des verstorbenen Pianisten/Poeten/Publizisten Jenő Balaskó: Nachhut voraus! (’Utóvéd előre!’); und mein Titel: Landschaft in der Schlacht (’Tájkép csata közben’). Alle drei beziehen sich auf ...

Weiterlesen

Wie ist es, Ungar zu sein?

24. Mai 2022 Die Kultur einer Nation ist ein „solider Wegweiser“, der zeigt, woher wir kommen und wohin wir gehen sollten. Zum ersten Mal in der 150-jährigen Geschichte des Ungarischen Ethnografischen Museums erhält die Sammlung eine „maßgeschneiderte Stätte“, in der sich die natürliche Schönheit der ungarischen Volkskultur voll entfalten kann. Das Ethnografische Museum wurde 2018 bei den prestigeträchtigen International Property Awards zum besten öffentlichen Gebäude der Welt gewählt und mit dem ...

Weiterlesen

Giro d’Italia nach ungarischer Art

13. Mai 2022 Das alljährliche Radrennen Giro d’Italia startete am Freitag den 6. Mai in Budapest auf dem Helden-Platz. Es war das erste Mal, dass Ungarn Teil der dreiwöchigen Rundfahrt ist. Die Teams wurden schon am 4. Mai im Rahmen einer Feier auf dem Heldenplatz vorgestellt, während das eigentliche Rennen am Freitag mit einer 195 km langen Etappe über Székesfehérvár und Esztergom nach Visegrád begann, auf die am Samstag ein 9,2 km ...

Weiterlesen

Ungarn ist ein christliches Land, auch wenn das vielen Menschen nicht gefällt

Ein außergewöhnliches Interview mit dem Schriftsteller György Stoffán 12. April 2022 Esti Újság von SZABOLCS FEHÉR Es reicht nicht aus, sich christlich zu nennen, dieses Christentum hat Verpflichtungen. Es ist schön, dass wir Flüchtlingen helfen, wir haben Aktionen, die denen eines Christenmenschen ähneln, aber die Gesellschaft muss zu ihren Wurzeln zurückgeführt werden, zur Anerkennung der Bedeutung einer christlichen Nation. Warum ist das Christentum in Ungarn als natürlicher Teil der Nation verschwunden oder ...

Weiterlesen