Wiedervereinigung

Mut verloren, alles verloren – Abschied von Michail Gorbatschow

5. September 2022, Látószögblog von MÁRIA SCHMIDT Wenn der Mut verloren geht, ist alles verloren. Michail Sergejewitsch Gorbatschow, der letzte Generalsekretär der Kommunistischen (bolschewistischen) Partei der Sowjetunion und zugleich der letzte Präsident der Sowjetunion, ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Seine Beerdigung fand am 3. September 2022 in Moskau auf dem Nowodewitschi-Friedhof statt, wo auch seine Frau beigesetzt ist. Der russische Staat organisierte kein offizielles Staatsbegräbnis für ihn, aber er erhielt militärische ...

Weiterlesen

Ungarn: Rosinenpicker oder Nation der Schuldigen?

14. März, 2022 Magyar Hírlap von IRÉN RAB und BALÁZS HORVÁTH Am 28. Juni 1914 ermordete der serbische Terrorist Gavrilo Princip in Sarajevo Franz Ferdinand, den Thronfolger der k.u.k. Monarchie . Politiker und Völker Europas waren gleichermaßen erleichtert: endlich Krieg. István Tisza, Ministerpräsident von Ungarn, konnte dieses Gefühl nicht teilen. Stattdessen nahm er den ersten Zug nach Wien zum Kaiser Franz Joseph. Er wollte unbedingt den Krieg verhindern, verhindern. dass Forderungen ...

Weiterlesen

Erinnerung an den Tag der Deutschen Einheit, 2015

Bildquelle: Tagesspiegel 3. Okt. 2015  Auszug aus dem Buch "Helyzet van! Migráció szürreál" von IRÉN RAB Das große Deutschland ist ein viertel Jahrhundert alt geworden. Das kleine Ungarn hat dafür seinerzeit sein Bestes gegeben, Zuflucht für die DDR-Bürger, die nicht zurück wollten, es gab ihnen zu essen und zu trinken, kutschierte sie an die Grenze, öffnete Zäune und nahm damit die Kritik des Ostblocks und auch eine nicht auszuschließende sowjetische Retorsion in ...

Weiterlesen

Generation Stacheldraht, die 1989 Geschichte schrieb

a 19. August 2021 Interview mit LÁSZLÓ NAGY Von wem, wo und wie hast du die Nachricht von dem Plan für die Veranstaltung erhalten? Als László Magas endlich so um den 20. Juli aus Deutschland nach Hause kam und den Brief von Maria Filep gefunden hatte, setzte er sich gleich ins Auto und fuhr kreuz und quer durch die Stadt. Man muss wissen, dass damals nur einige wenige Telefon hatten. Damals war unser ...

Weiterlesen

Das Paneuropäische Picknick und die Öffnung der Grenzen

19. August 2021 von NÓRA SZEKÉR Am 20. Juni 1989 nahm Ottó von Habsburg auf Einladung des Ungarischen Demokratischen Forums (Magyar Demokrata Fórum, MDF) in Debrecen an einem öffentlichen Forum teil. Bei einem Bankett zum Abschluss der Feierlichkeiten sprach Ferenc Mészáros, lokaler Vorsitzender des MDF, mit Károly von Habsburg, dem Sohn von Ottó, über die Tatsache, dass trotz vieler hoffnungsvoller demokratischer Veränderungen die Berliner Mauer immer noch stand und der Eiserne ...

Weiterlesen

Ge(nde)rmania

14. Juli 2021 Magyar Hírlap von ANDRÁS KELEMEN Obwohl der französische Präsident Macron sein Bestes gibt, um mit feinem Gespür die Rolle des europäischen Führers von Deutschlands Merkel zu übernehmen, sehen wir, dass es seit Napoleons Versuch eines Weltreichs keine französische Chance mehr gibt. Auch dann nicht, wenn der Brexit die britische Insel aus dem heimischen Spiel verdrängt hat. Deutschland hatte das Messer in der Kehle der gewaltsamen Einigung Europas in ...

Weiterlesen