Europäische Konservativen

Mitteleuropas Haltung zur neuen deutschen Bundesregierung

20. Dezember 2021 Cicero von BENCE BAUER „Wir wollen ein europäisches Deutschland, kein deutsches Europa“- sagte Viktor Orbán. Die Regierungen in den mitteleuropäischen Visegrád-Ländern Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien sehen mit Sorge auf die Agenda der Ampel-Koalition. Im Gegensatz zu Frankreich engt Deutschland mit seiner Außenpolitik den eigenen Aktionsradius ein. Die Ampelkoalition war noch kaum im Amt, schon begann eine intensive Reisetätigkeit von Bundeskanzler und Außenministerin. Nach den obligatorischen Vorstellungsrunden in ...

Weiterlesen

Konservatives Gipfeltreffen in Warschau

9. Dezember, 2021 Visegrád Post von OLIVIER BAULT „Kaczyńskis Germanophobie und sein extremer Widerwille, eine starke Europäische Union aufzubauen, haben dazu geführt, dass Putins faschistische Freunde heute in Warschau als Helden begrüßt werden. Ein weiterer Schritt auf dem Weg, die Europäische Gemeinschaft von innen heraus zu zerschlagen. Und ein weiterer Schritt in Richtung Polexit.“ So kommentierte Borys Budka das Treffen der Vorsitzenden von zehn europäischen konservativen Parteien, das am ...

Weiterlesen

„Die Renaissance der Rechten wird kommen“ Interview mit dem Parlamentspräsidenten László Kövér

18. Juli 2021 Budapester Zeitung von LAURA SZALAI Auch in dieser Legislaturperiode wurde Ihr Verhältnis zur Opposition nicht besser. Die liberale Wochenzeitung HVG hat nachgerechnet: Seit 2013 verhängten Sie in 159 Fällen Geldbußen im Gesamtwert von 96 Mio. HUF, nur in den seltensten Fällen waren Politiker des Regierungslagers betroffen. Glauben Sie nicht, dass Sie auf diese Weise Werbung für die Opposition machen? Das glaube ich schon wegen der genannten Summe nicht (umgerechnet ...

Weiterlesen

Die europäische Heimat der Konservativen

„Es geht oft nicht darum, was die Fakten sind,sondern darum, was böswillige Menschen mit den Fakten machen.“Konrad Adenauer 12. April 2021 Magyar Nemzet von KATALIN NOVÁK Kürzlich schrieb der EVP-Vorsitzende Manfred Weber in der Welt am Sonntag, dass die Fidesz durch den Austritt aus der Europäischen Volkspartei, die immer weiter nach links rückt, rechtsextrem geworden und ein Bündnis mit der AfD eingegangen sei. Wie so oft ist seine Aussage falsch. Wir kämpfen einen Kampf ...

Weiterlesen