Deutschland

Zeitgeist des intoleranten Liberalismus in Deutschland

27. Oktober 2021 Neue Zürcher Zeitung von JOACHIM KRAUSE In Deutschland herrscht ein Zeitgeist des intoleranten Liberalismus. Traditionelle Lebensentwürfe gelten nichts mehr, Bedrohungsängste kleinerer Staaten werden nicht ernst genommen. Die grossen Parteien wie CDU/CSU und SPD müssen darauf Antworten finden. Als Deutscher begegne ich vor allem in Ostmitteleuropa und zunehmend auch in Skandinavien dem Vorwurf, die Deutschen stünden heute für liberale Intoleranz. Als Liberaler habe ich mich lange gegen diese Kritik ...

Weiterlesen

Was würden die Ungarn sagen, wenn … ?

19. Oktober 2021 Magyar Hírlap von IRÉN RAB Was würden die ungarischen Rentner sagen, wenn sie dieses Jahr, in diesem verfluchten Pandemiejahr, unter Berufung auf die schlechten wirtschaftlichen Daten vom letzten Jahr keine Rentenerhöhung, Aufstockung, Rentnerprämie bekämen und auch das Versprechen einer dreizehnten Monatsrente nicht existieren würde? Ich glaube kaum, dass sie sich so leicht mit der eigentlich einleuchtenden Erklärung zufriedengeben würden, obwohl die Pandemie die Wirtschaft der meisten Länder ruiniert ...

Weiterlesen

Erinnerung an den Tag der Deutschen Einheit, 2015

Bildquelle: Tagesspiegel 3. Okt. 2015  Auszug aus dem Buch "Helyzet van! Migráció szürreál" von IRÉN RAB Das große Deutschland ist ein viertel Jahrhundert alt geworden. Das kleine Ungarn hat dafür seinerzeit sein Bestes gegeben, Zuflucht für die DDR-Bürger, die nicht zurück wollten, es gab ihnen zu essen und zu trinken, kutschierte sie an die Grenze, öffnete Zäune und nahm damit die Kritik des Ostblocks und auch eine nicht auszuschließende sowjetische Retorsion in ...

Weiterlesen

Vergleichende Illiberalismuskunde

Eine subjektive Führung durch den Irrgarten der deutsch-ungarischen Wahrnehmung, Reflexion und Selbstreflexion 28. September 2021 Gastbeitrag von Balázs Horváth 2005 hatte The Economist Deutschland zum "Kranken Mann" Europas erklärt. Doch der Kranke hat die Wirtschaftskrise im Jahr 2008 nicht nur überlebt, sondern die deutsche Wirtschaft ist gestärkt aus der Krise gekommen. Wie kann man das erklären? The Economist hat 2011 darauf drei Antworten gefunden: Arbeitsmarktreformen (Harz IV etc.). Dadurch ist es gelungen, ...

Weiterlesen

Abendessen mit Protektionsgeruch

16. August, 2021 Magyar Hírlap von IRÉN RAB Ich weiß nicht, ob Viktor Orbán die Mitglieder des Verfassungsgerichts jemals zu einem netten geselligen Beisammensein ins Karmelita-Kloster (seinen Regierungssitz) eingeladen und ihnen durch das Personal eines Gourmetrestaurants ein Abendessen hat servieren lassen? Und wenn ja, wie würde die schwächelnde ungarische Opposition mit ihrer Presse darauf anspringen? Vor allem, wenn diese besondere Einladung zeitlich mit einer wichtigen Anhörung vor dem Verfassungsgericht zusammenfiele, die ...

Weiterlesen

Ge(nde)rmania

14. Juli 2021 Magyar Hírlap von ANDRÁS KELEMEN Obwohl der französische Präsident Macron sein Bestes gibt, um mit feinem Gespür die Rolle des europäischen Führers von Deutschlands Merkel zu übernehmen, sehen wir, dass es seit Napoleons Versuch eines Weltreichs keine französische Chance mehr gibt. Auch dann nicht, wenn der Brexit die britische Insel aus dem heimischen Spiel verdrängt hat. Deutschland hatte das Messer in der Kehle der gewaltsamen Einigung Europas in ...

Weiterlesen

“Ein Zeichen im Sinne der Weltoffenheit und Toleranz”

21. Juni 2021 the-GERMANZ.de von KLAUS KELLE Es soll ein europaweit sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Toleranz sein. Doch in Wahrheit ist es Anmaßung und Diskriminierung der übelsten Art gegen ein anderes europäisches Land. Weder die Stadt München noch die UEFA haben das Recht, Ungarn zu beleidigen Wenn man Gäste zu sich nach Hause einlädt, dann bemüht man sich ein guter Gastgeber zu sein, man ist freundlich, höflich, behandelt seine Gäste ...

Weiterlesen

Wie weiter, Deutschland und wohin? (Teil I)

29. Mai 2021 Gastbeitrag von István Heinrich Es wäre ein Irrtum zu denken, dass es in Ungarn keine Gönner und Liebhaber Deutschlands zu finden sind. Es geht nicht nur um die Fans des deutschen Fußballs.  Es gibt viele Deutschlandkenner wie wir, die durch die Jahre in Deutschland über Land und Leute vieles erfahren, die Schulbildung über deutsche Philosophie, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst, Musik erweitert, und auch über Sitten und Lebensauffassung dazugelernt und ...

Weiterlesen

Deutschland dreht durch und das freut mich nicht

Mai 2021 Mandiner von MÁTYÁS KOHÁN Die deutschen Rechtsparteien spielen die größte Wirtschaft Europas am hellichten Tag den Grünen in die Hände, damit sich Deutschland in ein einziges großes, abgehobenes Brüssel verwandeln kann. Es gibt von uns Germanophilen vielleicht noch einige Exemplare im Land. Das ist eine unwillkürliche, rührselige Haltung, motiviert durch spiegelglatte Autobahnen ohne Tempolimit, angetrieben durch die angenehme Luft der VW-Innenräume, durch Cobra 11, Tatort, Beethoven, den Toten Hosen, Rainer ...

Weiterlesen

Nutzung der Meinungsfreiheit führt zu Berufsverbot – Der Fall von Zsolt Petry

Foto: transfermarkt.de 7. April, 2021 Die Budapester Zeitung berichtet über ein schönes Lehrbeispiel in Sachen real existierender BRD: der ungarische Trainer Zsolt Petry von Hertha BSC wegen seiner politischen Ansichten gefeuert. Zsolt Petry ist nicht länger Torwarttrainer bei Hertha BSC. Der Fußball-Bundesligist trennt sich nach einem vorher nicht bekannten Interviews mit sofortiger Wirkung von Petry. Dieser hatte in der regierungsnahen Tageszeitung Magyar Nemzet den ungarischen Torhüter Péter Gulácsi von RB Leipzig leicht kritisiert, der in einer ...

Weiterlesen