Mediales Tagebuch

Ungarns Demokratie und ihre Verunglimpfung in Europa

10. September 2021 Demokracija von PETER TASE Seit der europäischen Migrantenkrise von 2015, als 1,3 Millionen Menschen in den Raum der Europäischen Union eindrangen und um Asyl baten, herrscht in ganz Europa ein Krieg der Ideen und Prinzipien. Angesichts der Unruhen im Nahen Osten, der Kriege in Afghanistan und im Irak sowie der Gefahren, die durch terroristische Aufstände in Nigeria, Libyen und Pakistan entstanden sind, haben die europäischen Regierungen in den ...

Weiterlesen

Die verlorene Realität

5. September 2021 Nemzeti Sport von GYÖRGY SZÖLLÖSI Ungarn = Rassismus. Das absurde Urteil ist bereits vor dem WM-Qualifikationsspiel Ungarn-England gefällt worden, und wir fragen uns, wie die halbe Welt ohne Rücksicht auf die Realität manipuliert werden kann. Dabei spielt es keine Rolle, dass das Problem in seiner alltäglichen Realität in Westeuropa hier gar nicht existiert. dass man 99,9 Prozent der Fans im Stadion sicher keinen Rassismus vorwerfen kann, und die ...

Weiterlesen

Ein Netzwerk der Verdorbenheit

4. September, 2021, Magyar Nemzet von TAMÁS FRICZ Die Ursache für das Erstarken des gestürzten Ministerpräsidenten, Ferenc Gyurcsánys ist die Schwäche der linken Opposition. Der große Tag ist gekommen: die Oppositionsparteien haben die personifizierte Namensliste ihrer Kandidaten zu der von ihnen organisierten Vorwahl abgegeben bzw. die Namen des von ihnen benannten Anwärter zum Ministerpräsidentenanwärter. Auf Grund dessen hat sich herausgestellt, dass die Partei von Ferenc Gyurcsány, die Demokratische Koalition (DK), in ...

Weiterlesen

Ungarn sieht es locker

2. September 2021, Radio SAW, Interview mit Jan Mainka Heute schauen wir in unserer Rubrik Corona weltweit nach Ungarn. Dort haben wir mit Jan Mainka gesprochen. Er kommt ursprünglich aus Berlin und lebt seit vielen Jahren in Budapest. Er ist Journalist und Herausgeber und Chefredakteur der Budapester Zeitung. Diese deutschsprachige Zeitung richtet sich vorrangig an die zahlreich in Ungarn lebenden und arbeitenden Deutschen. Mit uns hat er über die bisherigen Maßnahmen ...

Weiterlesen

Nationalstaaten sollen über Migration entscheiden

Auf dem Strategieforum in Bled betonte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán, dass Europa zusammenbleiben muss, und dafür brauchen wir wirtschaftlichen Erfolg. 01. 09. 2021 Magyar Hírlap von MARIANN ŐRY Das Thema Migration beherrschte die Debatte über die Zukunft Europas auf dem Strategieforum in Bled (dt. Veldes). Ministerpräsident Viktor Orbán sagte, dass die Befugnisse zur Steuerung der Einwanderung den Nationalstaaten übertragen werden sollten. Der slowenische Ministerpräsident Janez Janša rief bei der Eröffnung des ...

Weiterlesen

Transit Diskussion: “Kádár machte Geschäfte mit führenden Nazis”

János Kádár (erster Sekretär der Kommunistischen Partei Ungarns 1956-1989) versprach seinen westlichen Geschäftspartnern – aus der Nazizeit verbliebenen ehemaligen Offizieren in der BRD und Österreich –, dass es in Ungarn auch nach einem eventuellen Systemwechsel keine Reprivatisierung mehr geben werde und nach 1989, nach dem tatsächlichen Regimewechsel, traten die Kinder von ehemaligen brutalen ÁVH-Offizieren (ungarisch-stalinistische Geheimpolizei der 50-er Jahre in Ungarn) als neue wirtschaftliche und kulturelle Elite auf. Klingt wie ...

Weiterlesen

“Liebe dein Land !” – US-Konservative lernen von Ungarn

"Ungarn, dieses kleine Land ist ein Vorbild für die ganze Welt." Bildquelle: youtube 28. August 2021 Die Presse von BORIS KÁLNOKY Für die USA ist Ungarn meist zu klein und zu weit weg, um darüber zu schreiben. Diesmal aber war Tucker Carlson in Ungarn. Drei Millionen Menschen sehen sich täglich seine TV-Show auf Fox News an, 4,5 Millionen folgen ihm auf Twitter. Er wird als potenzieller republikanischer Präsidentschaftskandidat gehandelt. Ungarn beherrschte die ...

Weiterlesen

„Wir sind Ungarn, keine Idioten!“

Bildquelle: HAZ.de 27. August 2021 Auszug aus der Pressekonferenz von Ungarns Außenminister Péter Szijjártó über die Aufnahme von Afghanen Ungarn wird nur Afghanen aufnehmen, die in den ungarischen Truppen gedient haben. Die ungarische Armee hat eine geschlossene Liste von Afghanen, die ihre Kameraden waren und deren Leben in Gefahr sein könnte, und wir beschlossen, sie und ihre Familien mitzunehmen. Was die anderen Afghanen betrifft, werden wir keine Umverteilung von Flüchtlingen akzeptieren, Ungarn ...

Weiterlesen

“Wahre Partisanen” – Identitären Bewegung in Ungarn

245. August 2021 Interview von Ferenc Almássy mit Abel Bódi, dem Chef der ungarischen Organisation Die Bewegung Génération Identitaire ist in Frankreich, wo die Bewegung – mit dem Bloc Identitaire im Jahr 2003 – ihren Ursprung hat, sehr bekannt, aber auch in Deutschland (IB) und Österreich (IBÖ) präsent und aktiv. Weniger bekannt ist, dass die Bewegung auch in Ungarn präsent und aktiv ist. Als Bewegung junger Aktivisten, die sich mit Themen wie Einwanderung, ...

Weiterlesen

Generation Stacheldraht, die 1989 Geschichte schrieb

a 19. August 2021 Interview mit LÁSZLÓ NAGY Von wem, wo und wie hast du die Nachricht von dem Plan für die Veranstaltung erhalten? Als László Magas endlich so um den 20. Juli aus Deutschland nach Hause kam und den Brief von Maria Filep gefunden hatte, setzte er sich gleich ins Auto und fuhr kreuz und quer durch die Stadt. Man muss wissen, dass damals nur einige wenige Telefon hatten. Damals war unser ...

Weiterlesen