Europäische Union

Die Verteufelung Ungarns und die Fakten

"Ungarn ist für uns die erste. Wir wollen unsere eigene Zukunft schreiben, nämlich auf Ungarisch" Bildquelle: Fidesz.hu 15. Juli 2021 Andreas Unterbergers Tagebuch von ANDREAS UNTERBERGER Wo gibt es mehr Demokratie und Rechtsstaat? In Budapest oder in Brüssel und Umgebung? "Was für eine Frage!" würden darauf sowohl der mediale Mainstream wie auch die Mehrheit der EU-Parlamentarier antworten. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán wird von ihnen ja seit Jahr und Tag als eine ...

Weiterlesen

Der ungarische Sonderweg erklärt

Juli, 2021, Die Tagespost von GYÖRGY HÖLVÉNYI Jegliche staatlichen Maßnahmen werden an den Pranger gestellt. Die Bilanz der letzten zehn Jahre Ungarns: ein Sonderweg mit eigenem Charakter und unerwartetem Erfolg. Seit dem Wahlsieg der Fidesz-KDNP-Koalition im Jahr 2010 hat Ungarn einen Weg vollendet. Trotz unbestreitbarer Ergebnisse sind die eigenen Lösungen aus Mittel- und Osteuropa in letzter Zeit auf Unverständnis bei den „alten“ EU-Mitgliedern gestoßen. Der Sonderweg wurde zur Grundlage einer Art Doppelmoral von ...

Weiterlesen

Das Europa der Patrioten ist geboren

3. Juli 2021 El Correo de España, von ALVARO PENAS und JOSE PAPPARELLI Früher oder später musste es passieren. Jetzt haben die Vorsitzenden der patriotischen Parteien, die unter den politischen Familien des Europäischen Parlaments aufgeteilt sind, die Unterzeichnung eines Einheitsabkommens angekündigt, um dem aus Brüssel diktierten Einheitsdenken entgegenzutreten. Viktor Orban, Marine Le Pen, Santiago Abascal, Matteo Salvini, Giorgia Meloni und Lech Kaczynski, neben anderen Vorsitzenden von sechzehn Parteien, haben ...

Weiterlesen

Zum Europatag: wir brauchen ein multipolares, intelligentes Europa

Die ungarische Justizministerin, Judit Varga stellte Video zum Europatag ein, das die Herausforderungen der Union beleuchtet. Statt einer engeren und zentralisierteren Union brauchen wir ein multipolares, intelligentes Europa, sagte die ungarische Justizministerin Judit Varga in einem Facebook-Video, das am Europatag am 9. Mai gepostet wurde. „Wir Ungarn haben immer rational über Europa nachgedacht. Wir haben die Schwierigkeiten und Gefahren, die den Kontinent betreffen, immer rechtzeitig erkannt und darauf aufmerksam gemacht, und aus ...

Weiterlesen

Ungarn macht einen Rückzieher bei Anti-Soros-Gesetzen

Bildquelle: Central European University 27. April 2021 Visegrád Post Eine  neue Episode in der nicht enden wollenden Echternacher Springprozession – zwei Schritte vor und ein Schritt zurück –, der sich die europäischen Institutionen und die ungarische Regierung abwechselnd hingeben: Ungarn ist dabei, das 2017 verabschiedete Gesetz über vom Ausland finanzierte NGOs sowie das ...

Weiterlesen

Kann das christliche Erbe Europas geschützt werden ?

Gründungsväter der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft Quelle: Maison de Robert Schuman, Scy-Chazelles 19. April 2021, Magyar Nemzet von JÁNOS LATORCAI Vor siebzig Jahren, am 18. April 1951, wurde der Vertrag von Paris zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl unterzeichnet, ein direkter Vorläufer der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die nur wenige Jahre später durch die Römischen Verträge gegründet wurde und als Vorläufer der Europäischen Union, wie wir sie heute kennen, angesehen werden kann. Diejenigen, die ...

Weiterlesen

Die Schuldenunion als ein Etappensieg der „guten“ Europäer?

5. April 2021 Gastbeitrag von ISTVÁN HEINRICH Der Hamilton-Moment Ein blendender Kerl dieser Hamilton. So konnten die Zeitgenossen über Alexander Hamilton (1755-1804) etwa 1780-1790 als über einen der Gründerväter Amerikas denken. Er brachte es mit großer Begabung fertig, ohne je eine öffentliche Schule besucht zu haben als gebildeter und allgemein anerkannter Mann zu gelten. Als Mitglied einer progressiven Gruppe war er Autor der „Federalist Papers“. Die Mitglieder der Gruppe der Föderalisten traten ...

Weiterlesen

Starke Trümpfe für Fidesz

30. März 2021, Magyar Hírlap von MARIANN ŐRY Ministerpräsident Viktor Orbán und der Fidesz können nach dem Bruch mit der EVP mehrere Wege in der europäischen Parteipolitik einschlagen. Eine neue Rechtskoalition könnte die Machtverhältnisse im Europaparlament neu ordnen, wobei die Liberalen befürchten, dass auch sie darunter leiden werden. In den letzten Tagen haben europäische Think-Tanks neue Analysen über die Optionen der Fidesz nach ihrem Austritt aus der Europäischen Volkspartei (EVP) veröffentlicht. ...

Weiterlesen

Mitteleuropa, das letzte schlagende Herz Europas?

Visegrád, Hochburg Photo https://ilovedunakanyar.hu/dunakanyar/visegrad/ 27. März 2021 Unser Mitteleuropa THIBAUD GIBELIN Was ist die Belle Époque? Eine Zeit, die einhellig bedauert wurde, als sie zu Ende ging, obwohl man sie hätte niederscheien können, indem man sie unbewußt durchlebte. Sie war vor allem eine Zeit der Ordnung, die durch die darauf folgenden Unruhen hervorgehoben wird. Als Zersetzungsprozess führt der Liberalismus immer eine Belle Époque in die Zeit des Aufruhrs. Die dem Einzelnen versprochene Emanzipation entpuppt ...

Weiterlesen

SCHANDE

Die Europäische Volkspartei in dunklen Tiefen Foto: www.foederalist.eu 2. März, 2021 Magyar Hírlap, von MARIANN ŐRY Manchen Mitgliedern der europäischen Parlamentsfraktion der Parteifamilie ist  in den letzten Jahren der ständige Krieg gegen Fidesz und Viktor Orbán wichtiger als die Probleme ihrer eigenen Wähler. Von Zeit zu Zeit sammeln sie Unterschriften, stellen Forderungen auf, machen Krach und bombardieren die Parteiführung mit ihren Briefen. Man kann dem Präsidenten der Volkspartei, Donald Tusk, wirklich nicht ...

Weiterlesen