Kultur

„Antidot gegen das deutsche Opium“¹

22. Januar 2022 Kontra von MÁRTON BÉKÉS Die ungarisch-deutschen Beziehungen, jedenfalls was die beiden Völker betrifft, zeigen viele positive Beispiele, angefangen von der kulturellen Integration des wirtschaftlich sehr weit entwickelten, hiesigen Ungarndeutschtums (die Zipser in Oberungarn, die Hiencer und Ponzichter in Westungarn incl. Burgenland, die Schwaben in Mittel- und Südungarn, die Sachsen in Siebenbürgen) bis zur Waffenbrüderschaft im I. Weltkrieg. Aber auch die negativen Erinnerungen haben eine lange Tradition, die ...

Weiterlesen

János Bolyai, der Mathematiker

15. Januar 2022, Gastbeitrag von GÁBOR T. TÚRIIn Westeuropa kennen nur wenige den Namen von János Bolyai (1802-1860), aber in mathematischen Kreisen gilt er zu Recht als weltberühmt. Dies ist kein Wunder, denn er war Ungarns originellster und einflussreichster Mathematiker, der mit seinem 1831 verfassten und 1832 veröffentlichten "Appendix" ("Anhang") die revolutionäre neue, sogenannte "nichteuklidische" Geometrie erschuf. Sogar Einstein baute auf seine Arbeit auf, was verständlich ist, denn Bolyai war einer ...

Weiterlesen

Ein Wunderbau: das ungarische Haus der Musik

30. Dezember 2021 ein Gastbeitrag von ESZTER ZARÁNDI Das ungarische Publikum, aber besonders die Budapester, lernten vor etwa 10 Jahren den Begriff LIGET-BUDAPEST-PROJEKT kennen. Seitdem beschäftigen sich nicht nur die ungarischen Kulturinteressierten mit diesem Thema, sondern auch Menschen im Ausland wollen mehr über das Projekt erfahren. Unter diesem Namen geht es um die europaweit  größte, kulturelle Stadtentwicklung. In Ungarn gab es seit 1896, den Millenniumsfeiern der magyarischen Landnahme, keine ähnlich großartige ...

Weiterlesen

Weihnachts- und Neujahrsbräuche in Ungarn

Die schönste Krippe Ungarns, 2020 24. Dezember 2021 Budapester Zeitung In Europa, so auch in Ungarn, beginnt die Weihnachtszeit traditionell am ersten Advent. Die vierwöchige Adventszeit gilt seit dem 7. Jahrhundert als Vorbereitung auf Heiligabend. Lange galt die Zeit vor Weihnachten hier als Fastenzeit. Diese ist auch die reichste und vielfältigste Zeit, was die Volkstraditionen angeht. Das liegt daran, dass die Ungarn ihre alten Bräuche und viele Elemente ihres heidnischen ...

Weiterlesen

Der schönste Weihnachtsmarkt Europas 2021: Budapest

18. Dezember, 2021 Der „Adventfest vor der Basilika in Budapest“ am Szent István tér wurde zum zweiten Mal in drei Jahren zum besten Weihnachtsmarkt seiner Art in Europa gewählt. Der Weihnachtsmarkt führte die Umfrage der Reise-Website European Best Destinations mit rund 25.000 Stimmen aus 163 Ländern an, teilte das Unternehmen mit. Insgesamt wurden in der zehntägigen Umfrage 173 620 Stimmen abgegeben, wobei das Adventsfest die meisten Stimmen aus dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten ...

Weiterlesen

Migration surreal 2016 – Gilgamesch

4. Dezember 2021 von IRÉN RAB Es war einmal, vor langer Zeit, in mythologischen Zeiten, irgendwo im Fruchtbaren Halbmond, wo heute die zerrütteten Gebiete des Irak und Syriens liegen. Schon damals gab es Raubzüge und der Herrscher von Uruk war entschlossen, seine Stadt und ihre Bewohner zu schützen. Er verpflichtete sie zur Zwangsarbeit und ließ sie Tag und Nacht Mauern bauen. Die Bewohner hatten die Nase voll, sie konnten diese ...

Weiterlesen

Ungarische Schätze: der Tokajer Wein

17. Oktober 2021 von IRÉN RAB Vor hundert Jahren gab es vier Länder, die für die besten und teuersten Weine der Welt verantwortlich zeichneten: Frankreich (Burgund, Bordelais, Champagne), Deutschland (Mosel, Saar, Rheingau), Spanien (Rioja) und Ungarn (Tokaj, Eger, Szekszárd). Ungarn war also einst eines der prominentesten und größten Weinexportländer der Welt; viele ungarische Süß- und Rotweine standen auf den Karten der bekanntesten Hotelrestaurants in London oder New York. Nach der kommunistischen Machtübernahme 1947 ...

Weiterlesen

Jagd im alten Ungarn

25. September 2021 Auszug aus dem Buch Reisen rund um den Balaton" von Károly Eötvös ..."Aber Bischof János Ranolder konnte auch etwas anderes. Einmal lud er uns in seinen Wald bei Sarvaly zur Jagd ein. Der Wald von Sarvaly liegt nicht weit von der Stadt Sümeg, im Komitat Zala. Das ist jetzt bereits dreißig Jahre her. Alle Anwesenden wurden später Parlamentsabgeordnete. Inzwischen leben kaum noch zwei-drei von ihnen. Eine Jagd ist ...

Weiterlesen

Jüdisches Viertel Budapest

Die 160 Jahre alte große Synagoge in der Dohány Straße, Budapest. Foto: Wikipedia 23. August 2021 von PETER ALTHAUS in Wild-East-Blog Ein jüdisches Viertel Budapest gibt es so heute eigentlich nicht mehr. Denn die Mehrheit der ungarischen Juden lebt zwar in Budapest, ist aber über die Stadt verteilt. Dennoch gilt als jüdisches Viertel Budapest vor allem der VII. Bezirk, der auch Elisabethstadt (ungarisch: Erzsébetváros) genannt wird. Benannt ist er nach der Kaiserin ...

Weiterlesen

“Lasst uns erneut leben” – Jüdisches Kulturfestival in Budapest

22. August 2021 Vom 22.-30. August findet das Jüdische Kulturfestival unter dem Motto „Lasst uns erneut leben” an  fünf Veranstaltungsorten mit 20 Programmen in Budapest statt. Das Festival gilt als eine der größten jüdischen Kunstveranstaltungen Europas. Die Veranstaltungsreihe öffnet von Jahr zu Jahr ihre Tore, weil sie unter kulturhungrigen Festivalbesuchern jedes Mal ein großer Erfolg ist, und bietet seit 1999 zum 23. sten Mal fantastische Programme, ...

Weiterlesen